Sie befinden sich hier -->   Mehr Details...

Diese Detailseite wurde bereits 73x besucht.


Wie man mit CFDs handelt

Die Webadresse zum Eintrag:

cfd-trader.info


 Beschreibung

Wer mit CFDs handeln möchte, der sollte sich unbedingt auch des großen Risikos dieses Finanzinstruments bewusst sein. Viele Anfänger machen den Fehler zu glauben, dass durch den Einsatz von sogenannten Hebeln, das Risiko auf Verlust ebenso steigt wie die mögliche Höhe der Gewinne; das ist aber leider ein Trugschluss, denn die Gefahr auf Verluste erhöht sich im Vergleich deutlich mehr.
Hebel haben die Eigenschaft künstlich Tradingvolumen durch Vervielfachung des eigentlich aufgebrachten Kapitals zu schaffen. Damit haben Kursbewegungen größere Auswirkungen. Während sich aber Verlust sehr einfach realisiert, nämlich sobald die Margin, also die Sicherheitsleistung, unterschritten wird, ist das mit dem Profit nicht so leicht, da man kurze, starke Kursausschläge oft nicht nutzen kann. Damit verschiebt sich das Risiko zu Ungunsten des Traders.
Wer also neu ins CFD Trading einsteigt tut gut daran zunächst in einem Demokonto zu handeln, um ein Gespür für die omnipräsente Gefahr des Totalverlusts seines Kapitals zu bekommen. Beim Handel ohne Hebel ist das die absolute Ausnahme; nicht aber so beim Handel mit Differenzkontrakten.
Sehr wichtig ist auch die Wahl des Brokers, da es hier große individuelle Unterschiede gibt und nicht jeder Broker gleichermaßen für jeden Trader geeignet ist. Am besten informiert man sich vorab in einem CFD Broker Vergleich und mit Testberichten. Wichtig ist aber auch sich selbst und seine Tradinggwohnheiten gut zu kennen, denn für jeden Trading-Typ können unterschiedliche Broker empfehlenswert sein.
Beim Trading mit CFDs handelt man nicht tatsächlich an der Börse und kauft und verkauft Werte. Vielmehr stellen die Kurse von börsengehandelten Werten nur die Grundlage dar, auf der man gegen den CFD Broker wettet; nämlich ob der Kurs steigen oder fallen wird. So stellen CFDs ganz einfach Verträge zwischen dem Trader und dem Broker dar, die regeln, wie und wann jemand Geld vom anderen erhält und zu welchen Konditionen.
Damit einher geht aber auch die Gefahr, dass man zwar eine Forderung gegen den Broker hat, allerdings keinen tatsächlichen Wert, wie z.B. Rohstoffe. Das bedeutet, dass im Falle einer Zahlungsunfähigkeit des CFD Brokers man sein Geld verlieren kann. Aus diese Grund ist es wichtig auf seriöse Anbieter mit Sitz in der EU zu setzen. Hier hat man zumindest eine rechtliche Handhabe und die CFD Broker stehen auch unter Kontrolle der Aufsichtsbehörden. Zwar dürfen in der EU keine übergroßen Hebel mehr angeboten werden, allerdings ist das in jedem Fall sicherer als einem Anbieter auf irgendeiner karibischen Insel zu vertrauen.
Wer jetzt neugierig geworden ist und vielleicht CFD Trading einmal in einem Demokonto ausprobieren möchte, der findet auf unserer Website alle Informationen dazu, sowie einen umfassenden CFD Broker Vergleich und zahlreiche Testberichte von Anbietern.


 Webkatalog Informationen

Kategorie: Finanzen-und-Wirtschaft / Boerse
Eingetragen am: 09.10.2019
Bewertungen: 4
Bewertet mit:    10 von 10 möglichen Punkten
Thema: Webseite
Keywords: cfd trading broker differenzkontrakte forex
Sprachen:
Diesen Eintrag: Bewerten
Link defekt?
Regelverstoss?
Hier melden

 Domain Informationen

 Alexa-Ranking: Traffic Rank: 0
 SEO Statistik: SEO Seite analysieren
 Google-Suche: Google indexierte Seiten Indexierte Seiten   Backlinks bei Google Backlinks


Nicht das Richtige für Sie? Suchen Sie auch bei...

Google